Frage: Wie ist es dazu gekommen, dass Sie Bücher schreiben?

Antwort: Ich habe mir schon immer gerne Geschichten ausgedacht ( Kopfkino ), denke oft in Comic- oder Filmszenen und dachte irgendwann:
"Wenn ich schon keinen Film drehen kann, vielleicht tut es ein Buch auch?" Plötzlich war das Skript für das erste Buch da. Es ergoss sich binnen weniger Wochen aus meinem Kopf, direkt auf Papier. Als es da war, fragte ich mich: "Und jetzt? Wäre blöd, wenn es irgendwie einstaubt."Ich schickte das Skript zu einem Verlag, der sofort zusagte ( hätte mir komisch vorkommen müssen ).
1. Hinterher ist man immer schlauer.
2. Es sind immer noch reichlich Ideen vorhanden.
3. Das erste Schreiben hat eine Art Tor zu einer ganz neuen Qualität meiner Kreativität aufgestoßen, die ich durch das Schreiben ausleben kann.

Frage: Fällt Ihnen das Schreiben leicht?

Antwort: Zugegebenermaßen ja. Zumindest bisher. Da ich meine Bücher zuerst als eine Art Film ( Kopfkino ) durchspiele, bis es für mich plausibel erscheint, finde ich schnell Lösungen, wenn es dann doch mal ein Problem gibt. Bei der Rechtschreibung und Grammatik habe ich allerdings so meine Probleme, insbesondere mit der "neuen" deutschen Rechtschreibung. Außerdem liebe ich Kommas, aber irgendwer hat beschlossen, dass sie immer unnötiger werden. Sehr schade. Wirklich.

Frage: Wo holen Sie nur die Fantasie her?!

Antwort: Sie ist einfach da. Ich denke, sie ist symbiotisch an meine unfantastisch-sachlichen Interessen gekoppelt, die sehr unterschiedlich und vielfältig sind. Bei mir gehen Wissenschaft und Fantasie Hand in Hand. Letztendlich läuft es aber vermutlich auf eine globale Frage hinaus:
"Ist Realität wirklich real, oder träumen wir das Leben bloß?"

Frage: Was ist Ihnen lieber? Wissenschaft oder Fantasie?

Antwort: Ich bin tatsächlich ein bodenständiger Realist und suche nach beweisbaren Lösungen für Fragen, zeitgleich bin ich aber auch offen für Gedankenexperimente und die fantastisch-wirre Welt der Quantenphysik, die mich in ihren Bann gezogen hat. Ich meine, ist es nicht total wahnsinnig, dass Zeit und Raum quantisiert sind? Wahnsinnig spannend. Könnten wir jeden einzelnen Zeitpunktwahrnehmen, würde uns Zeit vielleicht gar nicht fließend erscheinen.

Frage: Wie groß ist denn solch ein Raum- / Zeitpunkt?

Antwort: Das allerallerallerkleinste Teilchen ist etwa:
10 hoch -43 Sekunden lang
und etwa
10 hoch -35 Meter groß
Süß, nicht? Sie können sich die Raumzeit also als eine Art Sandkasten vorstellen. In jedem einzelnen Sandkorn ist eine der unendlich vielen Möglichkeiten vorhanden,und eines davon klemmt unter ihrem Fingernagel.

Frage: Sind Teile Ihres Vierteilers nach wahren Begebenheiten?

Antwort: Ja. Ich befasse mich auch mit Militärtechnik, technischer Entwicklung in der Fliegerei,und Geheimdiensten, die inzwischen einige geheime Dokumente veröffentlicht haben. Sie sind jedem Leser frei zugänglich. In den 1970er Jahren wurde zum Beispiel an Insekten-großen Drohnen geforscht, die u.A. wie Libellen aussahen. Es wird an Computersystemen für Hubschrauber geforscht, bzw. ist in der Testphase, welches erkennt, wenn der Pilot überfordert oder müde ist. Der Hubschrauber würde dann selbständig die Steuerung übernehmen. Es gibt auch bereits völlig autonom fliegende Hubschrauber, deren Landungen übrigens sehr sanft sind.

Frage: Arbeiten Sie mit einem Medium zusammen?

Antwort: Nur für die Bücher, die eine solche Thematik beinhalten.

Frage: Glauben Sie an Gott / Sind Sie religiös?

Antwort: Ich bin davon überzeugt, dass es Gott gibt. Ich stelle mir ihn allerdings etwas anders vor. Nicht als Großvater im Himmel, sondern als bewusstes intelligentes energetisches Wesen, welches sich alle Realitäten ausdenkt. Gott als Energie, aus der das physische Universum entstanden ist.

Frage: Lesen Sie viele Bücher?

Antwort: Ich lese nur gerade soviel, dass ich das lerne, was ich gerade lernen will. Also lediglich Fachliteratur. Das hat für mich den Vorteil, dass ich nicht Gefahr laufe, die fantasievollen Ideen von anderen Autoren aufzuschnappen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.